Mobile First – Smartphone optimierte Websites

Mobile First - Smartphone optimierte Websites

Mobile Internetnutzung

Deutschland entwickelt sich zunehmend zum Smartphone-Land. Laut einer Studie der Agentur Zenith besitzen 81 Prozent der Deutschen ein Smartphone. Bei der werberelevanten Zielgruppe bedeutet dies bereits jetzt schon eine komplette Flächendeckung. Nur die Nutzergruppe 70+ zieht die Statistik nach unten. Nur 17 Prozent der über 70-Jährigen nutzt überhaupt ein Smartphone. Der restliche Teil der Bevölkerung nutzt das mobile Internet täglich.

Lokaler Handel profitiert vom mobilen Internet

Hinzukommt, dass von der mobilen Nutzung mit dem Smartphone insbesondere der lokale Handel profitiert. Eine von Google in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass 50 Prozent der Nutzer, welche per Smartphone nach einem lokalen Geschäft gesucht haben, dieses am gleichen Tag besuchten. Dies liegt daran, dass sich Nutzer während des Einkaufens in der Stadt von Werbung, Produkten oder anderen Menschen inspirieren lassen und vor Ort nach Produkten, Dienstleistern oder Geschäften suchen. Um diese potentiellen Kunden zu erreichen, sollten sich Einzelhändler, Dienstleister und die Gastronomie mit dem Thema lokale Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen.

„Mobil“ bedeutet längst nicht mehr „unterwegs“

Die mobile Nutzung des Internets mittels Smartphone ist nicht nur praktisch, sondern in vielen Fällen auch sehr bequem. Dies zeigt das Ergebnis einer weiteren Studie, die herausgefunden hat, das das Smartphone auch zu Hause auf dem Sofa häufig genutzt wird. Demnach erfolgen 69 Prozent aller Werbeanfragen via WLAN und nur 23 Prozent über eine Mobilfunkverbindung. Acht Prozent der Nutzer wechseln während einer Sitzung zwischen WLAN und Mobilfunk.

Das Smartphone führt mit 82 Prozent gegenüber Tablets, was auch daran liegen mag, dass ein Großteil der mobilen Nutzer zwischen Apps wie Whats App und Instagram hin- und her wechseln. Die häufigste Nutzung findet übrigens in der Zeit um 21 Uhr statt.

Mobile Nutzung via Smartphone nimmt weiter zu

Zur Zeit liegen PCs und Laptops in der Internetnutzung noch vorne. Die BVDW-Studie hat ermittelt, dass 77 Prozent der Nutzung unter der Woche stattfindet und 72 Prozent am Wochenende. Diese Zahl sinkt aber seit dem Jahr 2015 stetig, während die Internetnutzung mit dem Smartphone weiter zunimmt. Bereits jetzt nutzen 69 Prozent der Befragten das Smartphone in der Woche und 60 Prozent am Wochenende, um sich mit dem Internet zu verbinden. Es bleibt nur eine Frage der Zeit, bis das Smartphone den PC bei der Internetnutzung ablöst.

Der PC wird aber auch in den nächsten Jahren seine Berechtigung in Sachen Internetnutzung nicht verlieren. Besonders bei komplexeren Vorgängen wie Reisebuchungen setzen die meisten Nutzer weiterhin auf den PC. So wird es auf eine Aufteilung zwischen PCs und Smartphones hinauslaufen.

Smartphones liegen bei digitaler Nutzung weit vorne

Betrachtet man nicht nur die Internetnutzung, sondern alle digitalen Aktivitäten wie z.B. die Nutzung von Apps, liegt das Smartphone bereits deutlich vorne. 47 Prozent der Befragten gaben an, das Smartphone „immer“ zu benutzen. 30 Prozent nutzen das Smartphone immerhin „regelmäßig“. Besonders deutlich wird es aber bei den 14- bis 24-Jährigen. Bei dieser Gruppe gaben 74 Prozent an, das Smartphone „eigentlich immer“ zu benutzen.

Mobile First - Smartphone optimierte Websites
Mobile First – Smartphone optimierte Websites

Smartphone optimierte Websites

Bei der Gestaltung von Websites setzt unsere Werbeagentur bereits seit Jahren auf mobil optimierte Versionen. Auch dieser Shop ist für Smartphones optimiert. Die Benutzerfreundlichkeit spielt dabei eine wesentliche Rolle. Die mobilien Inhalte der Website werden dementsprechend für Smartphones aufbereitet. Dazu gehören kurze Texte, eindeutige Handlungsaufforderungen und eine vereinfachte Menüführung. Ganz egal, ob es sich um ein international tätiges Unternehmen oder ein kleines lokales Geschäft in der Stadt handelt – die mobile Version einer Website sorgt für mehr Sichtbarkeit im mobilen Internet.